Allgemeines

Verschiedene Berichte



26.7.2017
Die Gäste vom Club gewinnen Beach-Cup
Weidener Beachwasserball-Turnier und Wasserball-Nacht sehr gelungen
 
(prg) Freibadwetter, Musik und gute Laune, dazu noch 13 kurzweilige, spannende und spektakuläre Beach-Wasserballspiele, das ist alles, was ein Wasserbalherz begehrt? Am vergangenen Samstag konnte, im Weiher des Schätzlerbads Weiden, ging die dritte Auflage des Weidener Beach Cups über die Bühne. Am Ende konnte sich das Nürnberger Gästeteam „Der Club“, um den Ex-Weidener Stephan Pache, überraschend gegenüber seinen Konkurrenten durchsetzen und den Wanderpokal für ein Jahr sein Eigen nennen.

Bestes Wetter, hervorragende Rahmenbedingungen und sehr viel Spaß machten aus dem Beach-Cup in Weiden wiederholt ein Top-Event, welches in den kommenden Jahren zu einer festen Größe im Weidener Wasserball werden soll. Eine lockere Stimmung, gute Musik und reichlich Getränke sowie Gegrilltes rundeten das Turnier ab, sodass auch die Anhänger auf der eigens aufgestellten Zuschauertribüne einen kurzweiligen Nachmittag erlebten.

Während die Gruppenersten mit den Teams "Waterpolski" und "Jacob Squad", durch ihre ersten Plätze, direkt für das Halbfinale gesetzt waren, mussten sich die Gruppenzweiten und dritten erst über die Überkreuzspiele hierfür qualifizieren. Für die Qualität und Ausgeglichenheit des Turniers spricht die bemerkenswerte Tatsache, dass die beiden genannten Gruppensieger der Hauptrunden Ihre Halbfinalspiele verloren und am Ende „nur“ um Platz drei spielten.

Sowohl in den Qualis, als auch in den Halbfinal- sowie Platzierungsspielen kam es zu überaus knappen und hart umkämpften aber stets fairen Partien. Ausgerechnet im Finale fiel das deutlichste Endergebnis des ganzen Turniers. Das Team "Der Club“ aus Nürnberg schlug am Ende klar die Mannschaft "Wasserschweine", deutlich mit 6:2 Toren.

Im Anschluss an das Turnier konnte ausgelassen und bis in die Morgenstunden bei der vierten Weidener Wasserball-Nacht, auf der Terasse der Schätzlerbad-Gastronomie, gefeiert werden. In einer tollen, familiären Atmosphäre mit vielen aktuellen und ehemalige Weidener Wasserballern, sowie vielen Freunden und Anhängern des Weidener Wasserballs ein angenehmes Wiedersehen feierten.

Ich freue mich immer über das große positive Feedback der Veranstaltung. Es macht immer Freude, etwas zu organisieren, bei dem die Teilnehmer sichtlich viel Spaß haben. Es war sehr schön mit einer großen Wasserballgemeinde zu spielen und zu feiern. Wir hoffen dieses Turnier zu einer Tradition werden lassen zu können“ so der Organisator des Events, Irek Luczak.
 
3. Beach Cup 2017 - Ergebnisse
 
Gruppe A
Wasserschweine - Waterpolski 7:8
Waterpolo Sumos - Wasserschweine 3:5
Waterpolski - Waterpolo Sumos 8:3
 
Gruppe B
Barauerrangers - Jacob Squad 5:7
Der Club - Brauerrangers 3:2
Jacob Squad - Der Club 4:3
 
Zwischenrunde:
Waterpolo Sumos - Der Club 2:3
Wasserschweine - Brauerrangers 11:9
 
Halbfinale:
Waterpolski - Der Club 6:7
Jacob Squad - Wasserschweine 2:6
 
Spiel um Platz 5
Waterpolo Sumos - Brauerrangers 3:7
 
Spiel um Platz 3
Waterpolski - Jacob Squad 3:4
 
Finale
Der Club - Wasserschweine 6:2 - im Bild (privat) die Siegermannschaft "Der Club"

club

club


19.7.2017
3. Beach Cup Weiden im Schätzlerbadweiher
Saisonabschluss mit Spaß am Wasserball

(prg) Die Saison war erfolgreich aber intensiv und lang, jetzt soll sie in lockerer Atmosphäre und mit viel Spaß am Wasserballsport abgeschlossen werden. Die Weidener Wasserballer halten am kommenden Samstag die bereits dritte Auflage des Beach Cup Weiden im Badeweiher der Freizeitanlage „Schätzlerbad“ ab. Turnierbeginn ist um 13,30 Uhr, anschließend findet auf der Seeterrasse der Gaststätte „Schätzlerbad“ die 4. Wasserball-Nacht statt.

Der Beach-Wasserball, eine schnelle und spaßige Form des Wasserballspiels stammt aus Australien und wird seit einigen Jahren sehr häufig in den Südeuropäischen Ländern gespielt und immer häufiger auch in Deutschland. In der Bundesrepublik ist der SV Bayer Uerdingen in diesem Bereich Vorreiter, der schon acht Jahre in Folge ein Beach-Turnier erfolgreich ausgetragen hat.
Auch die Oberpfälzer holten sich vor drei Jahren die Erfahrungen und Tipps aus Krefeld, um die Idee, den Wasserballsport auch in Weiden mit Spaß zu erfüllen, umzusetzen. „
Wenn es im Waldsee in Krefeld und im Bodensee funktioniert, soll es auch im Schätzlerbad gehen und es geht wirklich. Schon zum dritten Mal, nach einer kleinen Ausschreibung bekamen wir auch heuer prompt das Teilnehmerfeld voll. Die Aktiven haben sich schließlich nach der strapaziösen Saison Spaß und Freude verdient. Wir hoffen, dass uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht“ äußert sich Initiator Irek Luczak zum Event am Samstag.

Ich freue mich besonders auf die zahlreichen Jungs, die Ex-Weidener, die mich so lange hier begleitet haben und sich jetzt für dieses Turnier gemeldet haben“ fügte der Abteilungsleiter hinzu.


Das Turnier wird auf einem verkleinerten Spielfeld (15/10 Meter) mit kleineren Teams (4 im Wasser + 2 Auswechselspieler), sehr kurzen Spielzeiten (Spieldauer 5 Minuten) und mit leicht veränderten, Spaß betonten Regeln gespielt. Jede Mannschaft muss mit mindestens einer Frau spielen.

In Weiden werden sechs Teams starten mit Spielern, die sich mehr oder weniger in sportlicher Form befinden und zwischen 18 und 55 (!) Jahre alt sind.
Die Spiele sollen durch Musik, Getränkeausschank und Grillstand begleitet werden, ehe ab 19,00 Uhr die 4. Weidener Wasserball Nacht auf der Terrasse der Schätzlerbad-Gaststätte beginnt.



Teilnehmende Mannschaften:
Waterpolski“: Louis Brunner, David Brunner, Gerhard Wodarz, Dominik Fries, Bartek Luczak, Irek Luczak, Kerstin Luczak
Wasserschweine“: Sean Ryder, Andras Langmar, Michael Trottmann, Philipp Sertl, Jakob Ströll, Ilona Rat-Lux
Waterpolo Sumos“: Holger Winter, Niko Nemann, Marc Steinberger, Alex Schäfer, Florian Modl, Konstantin Leichter, Alexander ErhardtStephanie Zillmann
Der Club“: Sören Drochner, Torsten Laage, Daniel Delonga, Stephan Pache, Jens Tiede
 Jacob-Squad“: Thomas Kick, Stefan Kick, Stephan Schirdewahn, Andreas Jahn, Matthias Kreiner. Sandar Danzl
 Schätzler BrauerRangers“: Tobias Stich, Philipp Wolf, Sandro Weiß, Paul Kosiba, Daniel Werner, Christoph Schirdewahn, Ele Roith

Die Spiele beginnen um 13,30 Uhr, zuerst in zwei Gruppen, dann in Pokalmodus.
Das Finale ist für 17,30 Uhr geplant.


beach cup


27.7.2016

„Ele & the Aliens“ überraschend Sieger

Weidener Beachwasserball-Turnier und Wasserball-Nacht wieder ein voller Erfolg

 

(prg) Freibadwetter, Musik und gute Laune, dazu noch 13 kurzweilige, spannende und spektakuläre Beach-Wasserballspiele, was braucht ein Wasserballherz mehr?   Am vergangenen Samstag konnte, im Weiher des Schätzlerbads Weiden, die zweite Auflage des Weidener Beach Cups bestaunt werden. Am Ende konnte sich das Team „Ele & the Aliens“ völlig überraschend gegenüber seinen Konkurrenten durchsetzen und den Wanderpokal für ein Jahr sein Eigen nennen.

 

Bestes Wetter, hervorragende Rahmenbedingungen und sehr viel Spaß machten aus dem Beach-Cup in Weiden wiederholt ein Top-Event, welches in den kommenden Jahren zu einer festen Größe im Weidener Wasserball werden soll. Eine lockere Stimmung, gute Musik und reichlich Getränke sowie Gegrilltes rundeten das Turnier ab, sodass auch die Anhänger auf der eigens aufgestellten Zuschauertribüne einen kurzweiligen Nachmittag erlebten. Für die Qualität und Ausgeglichenheit des Turniers spricht die bemerkenswerte Tatsache, dass nach Abschluss der beiden Hauptrunden vier Mannschaften einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto hatten und die Platzierungen per Torverhältnis ermittelt werden mussten.

 

Während die Gruppenersten mit "Schätzler Brauer-Rangers" und "Ele & the Aliens" durch ihre ersten Plätze direkt für das Halbfinale gesetzt waren, mussten sich die Gruppenzweiten und dritten erst über die Überkreuzspiele hierfür qualifizieren.

 

Sowohl in den Qualis, als auch in den Halbfinal- sowie Platzierungsspielen kam es zu überaus knappen und hart umkämpften Partien. Ausgerechnet im Finale fiel das deutlichste Endergebnis des ganzen Turniers. Das Team "Ele & the Aliens" schlug klar die Mannschaft "Black Mamba", um den Weidener Center Jakob Ströll, deutlich mit 11:3 Toren.

 

Im Anschluss an das Turnier konnte ausgelassen und bis in die Morgenstunden bei der dritten Weidener Wasserball-Nacht, auf der Terasse der Schätzlerbad-Gastronomie, gefeiert werden. Unter den Klängen von parallel laufender Linedance Veranstaltung entwickelte sich eine tolle Atmosphäre, während viele aktuelle und ehemalige Weidener Wasserballer sowie viele Freunde und Anhänger des Weidener Wasserballs ein angenehmes Wiedersehen feierten.

 

Ich freue mich sehr über das große positive Feedback der Veranstaltung. Es war sehr schön mit einer großen Wasserballgemeinde zu spielen und zu feiern. Jetzt wollen wir den Cup zur Tradition werden lassen“ so der Organisator des Events, Irek Luczak.

 

2. Beach-Cup Weiden

Samstag, 23. Juli 2016 im Schätzlerbad-Weiher

 

Ergebnisse:

Old Dirty Bastards        - Waterpolski       6:7

Schätzler Brauer-Rangers  - Jacob-Squad       2:4

Old Dirty Bastards        - Ele & the Aliens  2:9

Schätzler Brauer-Rangers  - Black Mamba       8:3

Waterpolski               - Ele & the Aliens  3:7

Jacob-Squad               - Black Mamba       7:10

 

Old Dirty Bastards        - Jacob-Squad       4:6 (Viertelfinale 1)

Waterpolski               - Black Mamba       6:8 (Viertelfinale 2)

Ele & the Aliens          - Jacob-Squad       7:2 (Halbfinale 1)

Schätzler Brauer-Rangers  - Black Mamba       5:7 (Halbfinale 2)

Old Dirty Bastards        - Waterpolski       5:7 (Spiel um Platz 5)

Jacob-Squad               - Schätzler B-R     6:3 (Spiel um Platz 3)

Ele & the Aliens          - Black Mamba      11:3 (Finale)

 

anbei Bild (privat) Sieger des Cups:

Ele & the Alliens mit Sean Ryder, Stephan Pache, Patrick Bjick, Ele Roith, Serkan Dogdu und Izzet Bayik


ele-aliens


21.7.2016
beachcup

Spielplan für Beach Cup hier!







Verschiedenes