Jugend B
Süddeutscher Meister 2005


SV Weiden wird Süddeutscher Meister

B-Jugend Wasserballer holen sich nach der A-Jugend den Titel

 

(zak)nachdem sich vor drei Wochen die Jugend A des SV Weiden Wasserball den Titel des Süddeutschen Meisters erkämpft hatte, schaffte es letztes Wochenende auch die Jugend B sich den Titel zu sichern. Vor heimischer Kulisse konnte die Mannschaft ihren bisher größten Erfolg feiern. Zudem konnte sich der SV Weiden über ein bisher einmaliges Remis gegen Erzrivalen Würzburg freuen. Vorraussetzung für einen makellosen Verlauf der Veranstaltung waren die optimalen Witterungsverhältnisse und vor allem die Bereitstellung des kompletten Schwimmerbeckens des Schätzlerbades vom Ausrichter SV Weiden.

Nachdem im Eröffnungsspiel der SG Mannheim dem Sv Würzburg mit 9:3 unterlag, trafen im zweiten Turnierspiel der SV Weiden und der SSV Freiburg aufeinander. Allerdings verlief das Spiel sehr einseitig, und so führte Weiden schon nach den ersten sieben Minuten mit 1:8. Bis zu Hälfte setzte Weiden noch zwei Tore drauf und auch im dritten Spielabschnitt konnten die Weidener mit 2:5 für sich entscheiden . Nach einem schlechtem letzten Viertel (4:2) gewann der SV Weiden schließlich verdient mit 7:17.

Nach einer Mittagspause mussten die Weidener gleich wieder  ins Wasser. Dieses Mal lag allerdings ein weitaus schwereres Spiel vor ihnen. Und zwar gegen den Erzrivalen SV Würzburg, gegen den die Weidener bisher immer verloren hatten. Hochmotiviert und und ohne jegliche Druck das Spiel gewinnen zu müssen sprang die Manschaft um Gerhard Wodarz ins Becken. Im ersten Viertel war das Spiel so ausgeglichen, dass keine Mannschaft ein Tor erzielen konnte. Trotz eines verlorenen zweiten Spielabschnittes (2:3) hörte der SV Weiden nicht auf zu kämpfen und glich im dritten Viertel durch ein Tor durch Spielführer Simon Fijalkowski aus. Nachdem auch das letzte Viertel mit einem unentschieden (1:1) endete, endete das Spiel mit 4:4. Ein Ergebnis auf das man, nach Trainer Wodarz, weiter bauen könne.

Im letzten Spiel des Tages siegt der SG Mannheim mit 11:7 über SSV Freiburg.

Im ersten Spiel des Turniersonntags traf Weiden auf Mannheim. Gleich in den ersten sieben Minuten ging das Team aus Weiden mit 3:0 in Führung, und auch das zweite Viertel gewann Weiden klar mit 3:0. Zum Ende des Spiels gewann Weiden dann klar mit 11:4 und sicherte sich somit den Titel.

Zum Abschluss des Turniers spielte dann noch der SSV Freiburg gegen den SV Würzburg und gewann überraschenderweise mit 10:4

Die Mannschaft:

Wirth Julian im Tor,

Hägler Johannes, Fijalkowski Simon (12 Tore), Feldmann Denis (1), Heil Andreas (1), Bronold Klaus (4), Luczak Simon (7), Müller Benedikt (2), Brunner Yannick (1), Kick Thomas (1), Kellner Johannes, Kick Stefan (2), Kausler Alexander

Trainer: Wodarz Gerhard

Abschlusstabelle

  1. SV Weiden  5:1  32:15
  2. SV Würzburg  3:3  17:17
  3.  SG Mannheim  2:4  18:27
  4. SSV Freiburg  2:4  24:32


zurück